Roshain Siebengerbirge Dry Gin

*****exklusives Tasting von Instagram*****                                                                                                    *Werbung: siehe Anmerkung*

 

 

 

 

Der Roshain Siebengebirge Dry Gin wird von der Roshain Spirituosen-Manufaktur in Königswinter hergestellt. Der Gin wird in einer traditionsreichen Brennerei von einem kleinen Familienbetrieb destilliert. 

 

Er ist eine Hommage an das Siebengebirge und die Sage des Burgfräuleins Roshain. Die Zutaten des Gins sind Wacholderbeeren, Sternanis, Lavendel, Cassia-Zimtstangen, Zimtblüten, Koriander, Nelke, Fenchel und Piment.

Alle Botanicals stammen aus biologischem Anbau und der Gin wird sehr behutsam destilliert.

 

Ein optisches Highlight bildet die matt schwarze Tonflasche.

 

 

 

 

Der Geruch

Der Gin riecht sehr komplex, intensiv und ehrlich! 

Markante, kräftige und tolle Noten von Wacholderbeeren, deutlich frisch, schönes und prägnantes Aroma von Zimt, feiner floraler Geruch von Lavendel,  würzige Note von Sternanis und Fenchel, typisches Aroma der Nelken. 

 

Die Mischung zwischen Kräutern und Gewürzen riecht sehr überzeugend!

 

 

 

Der Geschmack

Sehr deutliches und tolles Aroma von Wacholderbeeren, markant florale Note von Lavendel, würzige Akzente von Nelke und Sternarnis, deutliche Anklänge von Zimt, feiner Geschmack von Fenchel, ein Hauch von Lakritz, angenehme Schärfe von Piment! 

 

Beim zweiten Schluck nehme ich noch mal die sehr markante und gelungene Note von Wacholder wahr. Ein Hauch Koriander rundet den komplexen Charakter des Gins ab!

 

Der Abgang ist komplex, floral, würzig und leicht scharf mit einer deutlichen Note von Piment.

 

 

 

 

Mein Fazit

Der Roshain Gin hat einen ehrlichen und bodenständigen Charakter. Er schmeckt komplex, intensiv und kraftvoll. 

Besonders hat mir das markante Aroma der Wacholderbeeren gefallen!

 

Die Aromen harmonieren gut miteinander und lassen einander genug Platz zum Atmen!

 

Sehr gelungener Gin!👌🍸 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Telemediengesetz §6 muss ich diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen.