Vodka Mojito 

*Werbung: siehe Anmerkung*

Der klassische Mojito stellt in der heutigen Barkultur einen Meilenstein dar. In fast jeder Bar ist der Mojito zu Hause und freut sich großer Beliebtheit. Das Ursprungsland des Mojitos ist Kuba. Um seine Entstehung kursieren mehrere Mythen.

 

Laut der Entstehungslegende soll schon im 16. Jahrhundert der gefürchtete Freibeuter Francis Drake eine Mischung aus frischem Limettensaft, Zucker, Zuckerrohrschnaps und frischer Minze gegen seine Magenprobleme konsumiert haben. Drakes Spitzname war „der Drache“ und unter diesem Namen wurde das Getränk, welches später mit Rum anstatt mit Zuckerrohrschnaps gemischt wurde, auch populär.

Der Name Mojito wurde für diese Mischung erst im 20. Jahrhundert eingeführt.
Die Namensgebung des Mojitos hat angeblich ihren Ursprung in dem afrikanischen Wort „mojo“. Der „Mojo“ ist ein kleiner Stoffbeutel, welcher mit Gewürzen gefüllt ist und Glück bringen soll.

Für den Vodka Mojito wird Vodka als Basis genutzt. Er ist somit eine Variation des ursprünglichen Mojitos.

Der Vodka Mojito ist einer meiner Lieblingscocktails mit Vodka als Basis. Er hat aufgrund seiner angenehmen Leichtigkeit durch den Limettensaft und der Minze einen erfrischenden Effekt, besonders an warmen Sommerabenden.

Der Vodka Mojito ist von den Zutaten und der Herstellung her ein eher einfach zu mischendes Getränk und es kann eigentlich nichts schief gehen. Ich habe nur eine Zeit lang experimentieren müssen bis ich das für meinen Geschmack perfekte Mischverhältnis gefunden habe. Ich nutze immer frisch gepressten Limettensaft, da ich finde, dass dieser immer besser schmeckt als Fertigprodukte. 

 

Der passende Vodka für den Vodka Mojito:

Der Vodka spielt bei diesem Longdrink eine zentrale Rolle und ich würde hier den Lions Vodka aus München als Basis empfehlen.
Die „The Duke Destillerie“ produziert den Lions Vodka seit 2008 mit viel Leidenschaft fürs Handwerk, hohen Qualitätsansprüchen an die Zutaten und viel Liebe zum Detail.

Dieser Vodka des Premium-Segmentes bietet mit seinem milden und vor allem frischen Geschmack die perfekte Basisspirituose für den Vodka Mojito. Der Lions Vodka wird aus biologisch zertifizierten Getreide (Weizen, Dinkel, Roggen und Gerste) schonend destilliert.
Die „The Duke Destillerie“ nutzt eine einmalige einfache Filterung und verzichtet bewusst auf Methoden wie Aktivkohlefiltrierung, um den ursprünglichen Geschmack des Lions Vodkas nicht zu verfälschen.

Der Lions Vodka wird komplett in Handarbeit hergestellt und erst nach mehrwöchiger Lagerzeit abgefüllt.
Durch seine 42 Volumenprozente hat er im Mojito eine schöne markante Stärke, die durch seine vielfältigen Geschmacksnuancen die Frische des Mojitos perfekt ergänzt. Ich mag besonders, dass der ursprüngliche Geschmack des Vodkas in diesem Longdrink nicht untergeht, sondern in einer besonderen Form hervorgehoben wird.

 

 

Die Zutaten:

5cl Vodka

3 cl frischer Limettensaft

1,5 Löffel weißer Rohrzucker

Sodawasser (Wasser mit der Aufschrift „Classic“ eignet sich besonders gut)

Eiswürfel

Frische Minze

Highballglas

Strohhalm

 

 

Die Zubereitung: 

1.      Zunächst füllt man zwei Löffel feinen Rohrzucker in das Highballglas. Nun fügt man den frischen Limettensaft hinzu. Anschließend wird die Minze in das Glas gelegt. Diese sollte man vorher einmal auf die Handinnenseite klatschen, damit sich die Poren öffnen und die Minze ihr frisches Aroma entfaltet.

 

2.      Im nächsten Schritt gibt man ein wenig Sodawasser hinzu und rührt das Ganze vorsichtig um. Dadurch löst sich der Zucker im Wasser. Nun werden die Eiswürfel in das Glas gelegt und der Vodka wird eingegossen.

 

3.       Im letzten Schritt füllt man den Drink mit Sodawasser auf und dekoriert ihn mit einem Zweig Minze.

  

 

Anmerkung: Ich bedanke mich bei der The Duke Destillerie für die Musterflasche.  

Nach Telemediengesetz §6 muss ich diesen Beitrag als Werbung kennzeichnen.